„Shame dies when stories are told in safe places.“
– Ann Voskamp



Jeder Mensch lebt in seiner/ihrer eigenen Wirklichkeitskonstruktion. In dieser, deiner Welt die erleuchtet sein kann von Freude und Sonnenschein. Oder manchmal geflutet wird von Sturm und Gewitter.

Diese Wirklichkeit konstrieren wir von Kindesbeinen an. Wir machen Erfahrungen, spüren Sicherheit und Fürsorge und erleiden Traumata. All das wird gespeichert und steuert durch unser Unbewusstes die Art und Weise, wie wir im Erwachsenenalter agieren oder reagieren.

Das führt dazu, dass jeder Mensch auch ganz individuelle Trigger und Stressoren kennt. Und etwas, das die Eine überhaupt nicht berührt, beim Anderen ein riesiges und immer wiederkehrendes „Problem“ auslöst.

Das Schöne daran ist: Probleme sind keine persönlichen Eigenschaften – sondern Verhaltensweisen. Und Verhalten können wir ändern, wenn wir das wollen.

Und da ist mein Ansatz: Lass uns in einem geschützen Raum herausfinden was dich stresst. Und dann den Fokus nicht länger auf das „Problem“, sondern auf die Lösung ausrichten.
Eine neue Wirklichkeit konstruieren, auf der du sanft und mit der Sonne im Gesicht auf deiner Straße des Lebens reisen kannst.

Um dir eine fundierte Prozessbegleitung anbieten zu können, habe ich mich bereits in einigen Feldern weitergebildet und befinde mich zur Zeit in Ausbildung zur Psychologischen Beraterin. Genaueres dazu findest du hinter dem Button „Qualifikation“.

Was ich NICHT anbieten kann (und will), ist eine therapeutische Behandlung klinischer Krankheitsbilder wie z.B. depressive Erkrankungen, Neurosen oder wahnhafte Störungen. Solltest du bereits eine klinische Diagnose haben, muss ich dich bitten weiter mit einem Arzt, Psychiater, einer Heilpraktikerin oder Psychologischen Psychotherapeutin zu arbeiten.
Für den Fall dass wir nicht sicher sind ob ich dich angemessen beraten kann, arbeite ich mit einer Heilpraktikerin für Psychotherapie zusammen die wir dann konsultieren würden.

Ich unterliege der Schweigepflicht. Was du mir von dir erzählst, wird unseren gemeinsamen Raum nicht verlassen.

Da Psychologische Beratung nicht von der Krankenkasse übernommen wird, musst du die Kosten für unsere Termine selbst tragen. Dies hat den Vorteil, dass keine Reglementierung oder Beantragung uns einschränkt und die Psychologische Beratung für Dritte (Arbeitgeber, Kranken-, Berufsunfähigkeits- oder Lebensversicherung) nicht einsehbar ist.
Allerdings kann die Rechnung für eine Psychologische Beratung (Coaching) als Werbungskosten in der Steuer geltend gemacht werden.

Transparenz ist wichtig.
Hier findest du meine Preisliste, damit du von Vornherein weißt was auf dich zukommt. Pakete werden individuell berechnet.